Evangelische Jugendhilfe e.V.
Hermann Bödeker
Home Wohngruppen Erziehungsstellen Familienhilfe Hort Ferienhaus Chronologie Impressum
Nach Beendigung der vollstationären Jugendhilfe nach §34 KJHG bietet die Einrichtung für Kinder, zur Reintegration in die Herkunftsfamilien, SPFH (Sozialpädagogische Familienhilfe) nach § 31 KJHG an. Bei der Reintegrierung von Kindern in ihre Familien bieten wir im konkreten Einzelfall an, das Kind und seine Familie durch eine/n Diplom-Sozialarbeiter/in aus unserer Einrichtung in diesem Prozess zu begleiten und zu unterstützen. Über einen Zeitraum von drei Monaten bis längstens einem Jahr sollen durch wöchentliche Besuche in der Familie, Begleitung bei Gesundheits- und Schulangelegenheiten, Hilfestellungen bei behördlichen Anforderungen die Grundlagen für eine dauerhafte und für alle Familienmitglieder zufrieden stellende Familienstruktur geschaffen werden. Betreuung nach Beendigung des Heimaufenthaltes In der Regel wird der einzelne junge Mensch von den Sozialpädagogen und Sozialpädagoginnen der Wohngruppen in der eigenen Wohnung stationär oder ambulant für einen Zeitraum von drei bis sechs Monaten weiter betreut. Die neue Lebenssituation stellt die Jungen Menschen oftmals vor eine große Herausforderung und vielfältige Probleme. Durch enge Begleitung und Beratung können Lösungswege erarbeitet und umgesetzt werden. Wenn sich zeigt, dass der junge Mensch ‘sein Leben’ sowie den Umgang mit Haushaltsführung sowie Schul- und Berufsausbildung und weiterhin den Umgang mit dem eigenen Geld ‘im Griff’ hat, wird die Betreuung beendet. Selbstverständlich steht die Einrichtung den jungen Menschen aber auch nach der Beendigung der Jugendhilfemaßnahme auch weiterhin mit Rat und Tat zur Seite.
Sozialpädagogische Familienhilfe
Familienhilfe